Bild

Sommer 21




DIE SINNE REPARIEREN


- Der große Kultursommer im Hafen 2 - 





Liebe Leute,

widmen wir uns der Reparatur der Sinne. 
 
Vom 10. Juni bis 29. August 2021 passiert im Hafen 2, was acht Monate fehlte: Sinne revitalisieren, Lebensgeister wecken.
 
57 Konzerte und 33 Filme schärfen verkümmerte Gefühle, entführen in zauberhafte Gefilde, wecken endlich Endorphine und lassen Herzen wieder höher springen und schneller schlagen.
 
Es lag so viel im Argen - beheben wir es mit funkelnder Kultur, die Lust und Mut entfacht für alles, was kommt.
 
Hereinspaziert und viel Vergnügen beim größten und wichtigsten Hafen 2 Kultursommer aller Zeiten!
 
——
 
Basics:
 
DIE SINNE REPARIEREN
- der große Kultursommer im Hafen 2 -
 
findet statt an den Wochentagen Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag
vom 13.06. bis 29.08.2021
 
im Kulturzentrum Hafen 2
Nordring 129
Offenbach

Der Eingang ist diese Saison an der Kurve des Radwegs am Hafenbecken. 
 
Alle Konzerte und Filme finden an der Open Air Bühne am Hafenbecken statt. Das Hafenkino Open Air kostet 11 Euro Eintritt; viele Konzerte sind auf Spendenbasis.
 
Vorverkauf: www.hafen2.loveyourartist.store/de
Facebook-Event Hafenkino Open Air: https://fb.me/e/1m4s40KxF
Allgemeine Infos Hafenkino Open Air: https://hafen2.net/34-0-Open-Air.html
Programm: https://hafen2.net/1-0-Programm.html?show=categories
 
 
— —
 
 
KONZERTE:
 
13.06. Mykket Morton

18.06. Masha Qrella, Scotch & Water
19.06. GiiRL
20.06. Labasheeda, INUI

25.06. JPson
26.06. BÄR
27.06. Ester Poly, Saint Ruby

02.07. Tim Mc Millan & Rachel Snow, Go! Go!! Durango!!!
03.07. Cisco Pema
04.07. Dives, Evelinn Trouble, La Fanfarria del Capitán

09.07. Global Chraming, Elda
11.07. Alois / Acoustics #1: Lina Maly, Schimmerling, Simeaon

16.07. Aloa Input
17.07. Cats & Breakkies
18.07. Seed to Tree, Gloria de Oliveira, Total Hip Replacement

23.07. The Freeborn Brothers
24.07. Mary Ocher
25.07. Black Sea Dahu, Guacáyo, Acoustics #2: Karo Lynn, Ansa Sauermann, Tiemo Hauser

31.07. Sean Koch
01.08. Naft, Mathew Mole

06.08. Albertine Sarges
07.08. Passepartout
08.08. Son Mieux, Acoustics #3: Oska, David Ost, Stu Larsen

14.08. Il Civetto, Trixie And The Trainwrecks
15.08. Amistat

20.08. Partiet
21.08. Jack And The Weatherman, Dead Bronco
22.08. Ellas, Acoustics #4: Kicker Dibs, Malay, Wyvern Lingo

27.08. District Five
28.08. Kitty Solaris
29.08. Bite The Bullet, Blind Butcher
 
——
 
 
FILME:
 
DO 10.06. Ema
FR 11.06. Kajillionaire
SA 12.06. Niemals selten manchmal immer
 
- das Programm wird zunächst Woche für Woche entworfen; sobald sich die Beruhigung des Pandemie-Geschehens verstetigt hat, planen wir langfristiger - 
 
Rosas Hochzeit
Niemals selten manchmal immer
Milla meets Moses
Ema
Kajillionaire
Matthias & Maxime
Eine Frau mit berauschenden Talenten
The Trial of the Chicago 7
Dear Future Children
Ich bin dein Mensch
Petite Maman
Nomadland
Der Rausch
Futur Drei
Bad Luck Banging Or Loony Porn
Sommer 85
Glück
Shiva Baby
May, die dritte Frau
Nicht dein Mädchen
Call Me By Your Name

Liebe Leute, 

2021 wird weitestgehend unter freiem Himmel stattfinden - Konzerte also wann immer es irgendwie geht: Open Air. Dass wir das gemeinsam auch bei zuvor als "zu ungemütlichen" Bedingungen hinbekommen, haben wir letztes Jahr bewiesen - und siehe da, es sind erinnerungswürdige Momente entstanden. Daran wollen wir dieses Jahr anknüpfen. In die Halle gehen wir also nur, wenn es Hund und Katze regnet und das stundenlang. Oder ähnlich.

Worin der Hafen 2 auch gut ist: schnell planen. Wir können Konzerte von jetzt auf eben organisieren und, auch das hat 2021 gezeigt, auf die Schnelle kommunizieren. Es braucht kein gedrucktes Programmheft und monatelang im Voraus geplanten Konzertkalender. Dieses Jahr sind wir gut beraten, im flexiblen ON/OFF Modus auch mal spontan Live-Erlebnisse zu ermöglichen. Daher schaut bitte regelmäßig, was sich kurzfristig tut.

Internationale Tourneen, insbesondre aus Übersee, wird es in relevanter Anzahl vorerst nicht geben. Deshalb fällt das Programm geografisch betrachtet zunächst "näher" aus - das ist also auch die Stunde vieler deutscher Bands und solchen, die aus dem benachbarten Ausland den Weg herfinden. Das bedeutet auch, dass es nicht wenige Einzeltermine geben wird, also Konzerte, die nicht im Rahmen einer Tour stattfinden - deshalb sind sie umso kostspieliger und deshalb freuen wir uns über eure Spenden.

"Eintritt auf Spendenbasis" sollte daher bitte nicht bedeuten, dass ihr das Wechselgeld eures Bieres in das Spendenschwein werft; sondern denkt bitte eher "in Papier". Theoretisch müssten wir es so machen, wie es viele Theater praktizieren: Gesammelt wird nicht mit einer Schale, sondern einem Köcher - als augenzwinkender Hinweis darauf, dass es um Scheine gehen sollte.

"Eintritt auf Spendenbasis" ist hier bei den meisten Daytime-Konzerten das Prinzip. Weil das Gelände dann meist einem öffentlichen Park ähnelt und regulärer Eintritt kaum realisierbar wäre. Und weil wir die Schwelle niedrig halten möchten; sodass es ein Gemisch bleibt aus Kindern, Zufallsgästen, gestrandeten Fahhradfahrer*Innen, angereisten Music-Lovers und der Rentner*In aus dem Viertel. 

Bitte bedenkt, dass ihr für die gleiche Band meist einen Tag später an anderem Ort zweistelligen Eintritt zahlen würdet. Also versucht bitte, Richtung zehn Euro zu spenden, gerne mehr. Das wird dieses Jahr umso wichtiger, als wir wegen der Pandemie so viel wie möglich draussen (also auf Spendenbasis) machen werden.

viele Grüße und danke!

Euer Hafen 2 Team