Bild

Ukraine



Liebe Leute, 


der Machismus eines Herrschers wie Putin, dessen heroisch gestählten Oberkörper wir zur Genüge begutachten dürfen, bricht sich, flankiert durch nationalistischen Wahn, mit entsprechendem Militär eine schreckliche Bahn. Hinter solchen Männern steht ein Gefüge aus Rückwärtsgewandheit und Unterdrückung, von dem viele Akteure zu profitieren meinen.

Wir betreiben ein soziokulturelles Zentrum, um im Kleinen zu einer progressiven Gesellschaft beizutragen. Derzeit denken wir zurück an das Music for Freedom Festival am 24. Oktober 2020, zu dem, anlässlich der Niederschlagung des Widerstands gegen die manipulierte Wiederwahl Lukaschenkos, belorussische Oppositionelle internationale Künstler*Innen nach Offenbach eingeladen hatten. Mit das Schönste an dem Festival war seine Internationalität; beispielsweise der unvergessliche Auftritt der ungarischen Sängerin Natália Bálint:

https://youtu.be/vRz9Dir-JIs?t=2541

Wir glauben, die russischen und belorussischen Regime müssen so schnell wie möglich durch Isolierung gestoppt werden. Anti-nationalistische Bands von dort soll es im Hafen 2 auch weiterhin geben - jetzt erst recht. Zum Beispiel Iva Nova am 22. Mai.

Am Samstag, den 12. März, zeigen wir um 20 Uhr die Dokumentation Road Movie Ukraine von Olga Petrova und Lutz Jahnke, die für ein Gespräch anwesend sein werden.

Hoffentlich gelingt es, besagte Herrscher und ihre Apparate auszutrocknen - sie gehören nicht in unsere Zeit, denn wir haben Dringendes zu tun.